Ein Bagger hebt einen Graben aus.

Trinkwasser

  • Versorgungsnetz
  • Trinkwasser-Hochbehälter
  • Trinkwasserbrunnen
  • Löschwasserversorgung

Trinkwasser-Hochbehälter Englischer Wald in Dischingen

Trinkwasser-Hochbehälter Englischer Wald in Dischingen von Innen.Rohrleitungen im Trinkwasser-Hochbehälter Englischer Wald in Dischingen.Schild im Trinkwasser-Hochbehälter Englischer Wald in Dischingen.Eine Treppe im Trinkwasser-Hochbehälter Englischer Wald in Dischingen.Bauwerksplan für den Trinkwasser-Hochbehälter Englischer Wald in Dischingen.
01 05 Hochbehälter Englischer Wald, Dischingen

Beschreibung

Zur langfristigen Sicherstellung der Wasserversorgung in Trugenhofen und Dischingen wurde durch den Eigenbetrieb Wasserversorgung der Gemeinde Dischingen der Neubau eines Hochbehälters im „Englischen Wald“ in Trugenhofen ausgeführt. Aufgrund der wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteile wurde das oberirdische Gebäude in Holzbauweise und die beiden Behälterkammern mit jeweils 200 m³ Volumen in Edelstahlrundbauweise errichtet. Im Rahmen des Neubaus wurde zudem eine jeweils circa 1.150 m lange Druck- und Fallleitung aus duktilem Gussrohr errichtet.

Durch den Neubau wird sowohl eine ausreichend große Löschwasserreserve geschaffen als auch im Versorgungsgebiet Dischingen ein optimaler Versorgungsdruck realisiert. Der Hochbehälter „Englischer Wald“ ersetzt die bisherigen Hochbehälter Trugenhofen und Spitziger Berg. Er übernimmt heute die Trink- und Löschwasserversorgung sowohl von Trugenhofen mit 170 Einwohnern als auch circa ein Drittel der Versorgung von Dischingen mit circa 600 Einwohnern.

Leistungen

Rohrnetzberechnung für Zonentrennung
Ausführungsplanung
Ausschreibung und Bauüberwachung

Fertigstellung

2017

Bauherr

Gemeinde Dischingen

Fachgebiet

Wasserversorgung
Ingenieurbauwerke

Neustrukturierung der Wasserversorgung zwischen Stötten und Kuchalb

Ein Bagger hebt einen Graben am Straßenrand aus.Der Rohbau des Hochbehälters in Stötten.Eine Wasserleitung liegt in einem Graben zwischen Kuchalb und Stötten.Ein Lageplan für die neue Wasserleitung zwschen Kuchalb und Stötten.Ein Bauwerksplan für den Trinkwasserhochbehälter in Stötten.
01 05 Neustrukturierung der Wasserversorgung, Stötten und Kuchalb

Beschreibung

Auf der Hochebene zwischen Stötten und Kuchalb bei Geislingen an der Steige wurde eine Neutrasse des Wasserversorgungsnetzes geplant und umgesetzt. Durch den Neubau des Hochbehälters konnten bauliche Defizite beseitigt und die Versorgung auf einen sicheren und technisch aktuellen Stand gebracht. Dabei wurde eine neue Trinkwasserleitung mit circa 3,8 km Länge gebaut, der Hochbehälter Stötten mit einem Speichervolumen von 300 m³ neu errichtet und der Weiler Kuchalb direkt, und mit den entsprechenden Druckverhältnissen, ans Trinkwassernetz angeschlossen. Das Gebiet ist nun mit einer zukunftsfähigen Trinkwasserversorgung ausgestattet.

Leistungen

Entwurfs- Genehmigungs- und Ausführungsplanung
Ausschreibung und Bauleitung

Fertigstellung

2015

Bauherr

Zweckverband Wasserversorgung Ostalb

Fachgebiet

Wasserversorgung
Ingenieurbauwerke