Detailaufnahme der Fils in Hausen.

Ortsgestaltung

  • Straßenraumgestaltung
  • Plätze für erlebbaren Aufenthalt

Wohnumfeld in der Ortsdurchfahrt Zang

Weiher in Zang.Begrünte Querungshilfe der Haupstraße in Zang auf Höhe des Weihers.Straßenbegrünung am Weiher in Zang.Holzbrücke am Weiher in Zang.Planung für die Wohnumfeldverbesserung in Zang.Baumquartier Königsbronner StraßeVerkehrsteiler Königsbronner Straße
01 07 Neugestaltung des Wohnumfelds in Zang, Königsbronn

Beschreibung

Im Rahmen des Entwicklungsprogramms „Ländlicher Raum“ wurde 2013 das Wohnumfeld entlang der Zanger Hauptstraße neu gestaltet und dorfgerecht ausgebaut. Ein Schwerpunkt der Maßnahme: die Neugestaltung des Dorfweihers. Bei der Umsetzung wurden die Bürger ehrenamtlich stark miteingebunden – beispielsweise bei der Entkrautung des Weihers, der Herstellung eines Pavillons, Platzgestaltungs- und Begrünungsmaßnahmen. Aus diesen Arbeitseinsätzen entstand die Idee zu einer Eröffnungsfeier, welche seither jährlich als Weiherfest fortgeführt wird. Die Wasserqualität des Dorfweihers wurde durch den Bau eines Retentionsbeckens verbessert.

Wenig später wurde die Wohnumfeldverbesserung fortgeführt: Im Jahr 2016 (westlicher Bereich) und 2019 (östlicher Bereich) wurden in der Königsbronner Straße verkehrsberuhigenden Maßnahmen umgesetzt. Hierfür wurden unter anderem Querungshilfen und barrierefreie Bushaltestellen gebaut und die Fahrbahn verengt. Durch Pflanz- und Baumquartiere integriert sich die Königsbronner Straße gestalterisch nun in die Hauptstraße.

Leistungen

Konzeption, Entwurfs- und Ausführungsplanung
Ausschreibung und Bauüberwachung

Fertigstellung

Wohnumfeldverbesserung Zanger Hauptstraße/ Zanger Dorfweiher: 2013
Wohnumfeldverbesserung Königsbronner Straße: 2016 und 2019

Bauherr

Gemeinde Königsbronn

Fachgebiet

Wasserbau
Abwasser
Trinkwasser
Verkehrs- und Freianlagen

Ortskernsanierung Hausen an der Fils und Unterböhringen

Flussverlauf der Fils mit Randbegrünung und Quadermauer im Ortskern von Hausen.Straßenrand mit Begrünung in Hausen.Baumquartier und gepflasterer Gehweg in Hausen.Informationstafel und gepflasterter Fußweg in Hausen.
01 04 Ortskernsanierung Teilorte Hausen a. d. Fils und Unterböhringen, Bad Überkingen

Beschreibung

Im Rahmen des Landessanierungsprogramms wurde die gesamte Ortsmitte des Ortsteils Hausen neu gestaltet und dorfgerecht ausgebaut. Die Maßnahme umfasst die K1438 sowie verschiedene Seitenstraßen und Plätze. Ein besonderer Anziehungspunkt ist durch die Herstellung eines natürlichen Wasserlaufs aus dem sonst in Verdolung geführten Rohrbachs entstanden.
Im Ortsteil Unterböhringen wurden die ersten vier Bauabschnitte der Ortskernsanierung bereits umgesetzt. Der dritte und vierte Abschnitt befindet sich ebenfalls an der Kreisstraße K1438. 2017/2018 erfolgen. Im Zuge der Maßnahme wurden auch die Außenanlagen am evangelischen Gemeindehaus neu gestaltet.

Leistungen

Entwurfs- und Ausführungsplanung
Ausschreibung und Bauüberwachung

Fertigstellung

Ortskernsanierung Hausen 2006
Ortskernsanierung Unterböhringen 2019

Bauherr

Gemeinde Bad Überkingen

Fachgebiet

Ortsgestaltungen
Abwasser
Trinkwasser
Verkehrsanlagen

Platzgestaltung Otterngasse in Bernstadt

Sitzbank für dem Rathaus in Bernstadt.Gepflasterter Fußweg vor dem Rathaus in Bernstadt.Platz an der Otterngasse in Bernstadt.Schild vor dem Rathaus in Bernstadt.Platzgestaltung an der Otterngasse in Bernstadt.Übersicht des Platzes an der Otterngasse in Bernstadt.
01 06 Neugestaltung der Otterngasse, Bernstadt

Beschreibung

Die Otterngasse konnte durch den Bau einer westlichen Umgehungsstraße vom Durchgangsverkehr befreit werden. Im Zuge dieser Verkehrsberuhigung wurden gepflasterte Gehwege, dorfgerechte Randeinfassungen und Baumquartiere entlang der Otterngasse errichtet.
Ein besonderer Blickfang ist der neu entstandene Platz im nördlichen Bereich der Otterngasse, auf dem das Wappentier der Gemeinde Bernstadt, der Bär, integriert wurde. Weiterhin laden die beiden Bänke zum Verweilen ein. Im südlichen Bereich wurden öffentliche Parkplätze für Besucher des Rathauses gebaut und der Vorplatz des Rathauses neu gestaltet.

Leistungen

Entwurfs- und Ausführungsplanung
Ausschreibung und Bauüberwachung

Fertigstellung

2015

Bauherr

Gemeinde Bernstadt

Fachgebiet

Tief- und Straßenbau

Platzgestaltung Pfarrhof in Göttingen

Blick über den Pfarrhof in Göttingen.Brunnen im Pfarrhof in Göttingen.Die Hoffläche des Pfarrhofes in Göttingen.Der Brunnen im Pfarrgarten in Göttingen von hinten fotografiert.
01 04 Sanierung des Pfarrhofs, Göttingen

Beschreibung

Mit seinen geschichtsträchtigen Gebäuden ist der Pfarrhof ein bedeutender Dorfplatz in Göttingen. Das Rathaus, der neue Pfarrstadel (der als Veranstaltungsraum genutzt wird), das Pfarrhaus und der alte Pfarrstadel sind denkmalgeschützte Bauten. Somit war das Ziel der Sanierung, den historischen Charakter des Pfarrhofes zu bewahren.
Das Architekturbüro Gross entwarf das Konzept für die Gestaltung. Im Mittelpunkt des neuen Platzes steht der Brunnen, der über eine Zisterne mit Dachflächenwasser von den umgebenden Gebäuden gespeist wird. Als Materialien für die Oberflächen wurden Granitpflaster, Betonpflaster und verschiedene Schottervarianten gewählt.
Durch die Formgebung und die verwendeten Materialien spiegelt der neue Pfarrhof den dorftypischen Charakter wieder. Weiterhin sind alle Gebäude mit einem barrierefreien Zugang ausgestattet. Die Umsetzung erfolgte 2010.

Leistungen

Ausführungsplanung
Ausschreibung und Bauüberwachung

Fertigstellung

2010

Bauherr

Stadt Langenau

Fachgebiet

Verkehrsanlagen
Freiraumgestaltung